10 Ausgaben ballesterer um nur 39 Euro:

Hier geht's zu deinem längst fälligen Abonnement!

Neulinge

WM-Neulingen wird im Allgemeinen keine Chance auf Erfolg eingeräumt. Eine erste Zwischenbilanz.

Italien mit neuer Verpackung

Vier Tage nach Eröffnung der Weltmeisterschaft in Deutschland ist es endlich soweit. Italien greift direkt in das Turniergeschehen ein. Mit neuem Look und Spielsystem überraschen die Azzurri positiv.

Omar und die göttliche Fügung

Es kann kein Zufall sein, dass der zweifache Torschütze Mexikos ausgerechnet Omar Bravo heisst. Es ist ein Zeichen Gottes und göttliche Fügung. Leider werden dies im Iran nur wenige einsehen.
Gastautor | 12.06.2006 mehr lesen

Feiern mit Diego und Freunden

Beobachtungen beim ersten WM-Auftritt Argentiniens.
Gastautor | 12.06.2006 mehr lesen

Always Ingerland!

Mark Perryman über den Umgang der England-Fans mit ihrem zweifelhaften Ruf (Artikel auf Englisch).
Gastautor | 12.06.2006 mehr lesen

Schweini-Watch, die erste

Er ist wieder da. Schöner als je zuvor. Nicht nur deshalb spielt Bastian die Gegner um den Verstand.
Stefan Kraft | 10.06.2006 mehr lesen

Party-Patrol aus der Karibik

Wie die Atmosphäre am Hamburger Millerntor Filmemacher aus Trinidad & Tobago begeisterte
Gastautor | 08.06.2006 mehr lesen

Der rätselhafte Overkill

Seit Monaten beschäftigen sich die Medien intensiv mit der Lederwuchtel, auch solche, die den Fußball sonst meiden wie der Teufel das Weihwasser. Warum eigentlich?

Nanni Balestrini kommt!

Der Autor des Buches "I Furiosi" über die Fans des AC Milan besucht im Juni das Grazer Forum Stadtpark und den Wiener Rabenhof.

Die WM kann beginnen - fm 22 out now!

Rechtzeitig vor der Endrunde ist Ausgabe 22 des ballesterer fm erschienen. Randvoll mit Geschichten über und rund um die Weltmeisterschaft.

Farblose Tschechen biegen Saudi Arabien

Immerhin 4.000 Zuschauer sahen Freitag Abend in Innsbruck einen 2:0-Sieg der tschechischen Nationalmannschaft gegen WM-Teilnehmer Saudi Arabien. Ungefährliche Saudis trafen auf wenig agile Tschechen, die ihren Torhunger offenbar am Vortag bei einem 9:0 über eine Tiroler Amateurauswahl gestillt hatten.
Gastautor | 09.05.2006 mehr lesen

WM-Kunst vor Ort

Malereien von Hans Krameritsch in der Wiener "Galerie vor Ort": Rund 60 Spielerporträts - von Stars und solchen, die es vielleicht noch werden. Nur am Montag, dem 8. Mai.

Diskussion: Fußball in Lateinamerika

Eine prominent besetzte Runde zum Spannungsfeld Globalisierung, Entwicklung und Fußballkultur in Lateinamerika. Am Montag, 8.5., um 19:00 Uhr in der Hauptbücherei Wien (Veranstaltungssaal/3.OG) am Urban-Loritz-Platz.

Au revoir, Saint Gilles!

Letztes Heimspiel der Union Saint-Gilloise vor dem Abschied Eures Flachlandkickreporters von Brüssel. Zum Glück sieht man sich in allen drei Landessprachen wieder: Tot ziens, au revoir, auf Wiedersehen!

Le Con Bendit

In Ballverliebt - die Nacht der Fußball- Kultur, welche ARTE vor kurzem ausgestrahlt hat, gab es Einiges zu sehen. Wobei die Bandbreite der Diskussions- und Film-Beiträge von interessant bis sehr peinlich reichte. Von HANNES GAISBERGER

ballesterer auf Okto TV

Interview mit Chefredakteur Reinhard Krennhuber am 27. April um 21 Uhr.

Ein sportlicher Höhepunkt in Mitten der belgischen Farce

Im Herzschlagfinale zwischen RSC Anderlecht und Standard Liège haben die Brüssler nach einem Sieg im direkten Duell wieder die Nase vorn. Die Entscheidungen über Absteiger bzw. Aufsteiger aus der Division 2 fallen hingegen am Grünen Tisch und versetzen die Fans in ungläubiges Staunen bis blankes Entsetzen.

Freiheit für Conceicao!

Nach Sergio Conceicaos Spezialauszucker im Cupspiel gegen Zulte-Waregem muss Standard Liège nicht nur im Titelkampf auf seinen portugiesischen Superstar verzichten.

ballesterer fm unter den Weltbesten

Die renommierte französische Wochenzeitung "Courrier International" hat in ihrer 801. Ausgabe den besten Sportmagazinen der Welt unter dem Titel "Le meilleur de la presse sportive" ein neunseitiges Special gewidmet. Neben Branchengrößen wie "Kicker", "Olé" oder der "La Gazzetta dello Sport" findet sich unter den Top 50 auch der ballesterer fm.

Feiern wie die Wahnsinnigen

Heftpräsentation am Donnerstag, den 13.4., ab 20 Uhr im Cafe Stadtbahn (Gersthoferstrasse 47, 1180 Wien)

Ist ja irre - Der neue ballesterer fm ist da

Ausgabe 21 bringt den Schwerpunkt "Wahnsinn": Die unverzichtbare Lektüre für alle psychiatrischen Einrichtungen

Österreich holt den Troika Cup

In Brüssel duellierten sich die Auswahlen der letzten, der derzeitigen und der kommenden EU-Präsidentschaft. Österreichs EU-Bürokraten bedankten sich für die kurzzeitige Entlassung aus ihren Büroräumen artig mit einem historischen Triumph.

Podiumsdiskussion: Wem gehört der Fußball?

Am kommenden Donnerstag (6. April) starten wir die Reihe "Club 2x11" mit einer hochkarätig besetzten Gesprächsrunde. Rudolf Edlinger (SK Rapid Wien), Peter Stöger (FK Austria Magna), Moritz Grobovschek (Austria Salzburg), Bernhard Hachleitner (Wiener Sportklub, FreundInnen der Friedhofstribüne) und Heidi Thaler (Koordinatorin für Fanarbeit bei Fairplay) diskutieren über Demokratie im kommerzialisierten Spiel. Moderation: Georg Spitaler (ballesterer fm)

Infernalische Wochen

Einvernahmen von Spielern, Trainern und Managern, die Inhaftierung eines der beiden Hauptverdächtigen im Wettskandal, nebenbei die Eröffnung des Prozesses im Fall Oulmers. In Belgien ist es nach wie vor schwer, sich auf das Geschehen auf den Spielfeldern zu konzentrieren.

Schnorrer

Das sind die Gewinner der Freikarten für den Kabarettabend "Fußball oder Leben":

ballesterer bei Mediensymposium in Graz

Unabhängige Zeitungsmacher - von »Bob« über »Datum« bis »Ray« - diskutieren über den Markt abseits des Marktes.

"Wir werden die MAGNA-Partie alle noch überleben"

Interview mit dem gefeuerten Fanbeauftragten von Austria Wien, Thomas Fellinger.
Gastautor | 27.02.2006 mehr lesen

Täter oder Opfer?

Die ersten Geständnisse im belgischen Wettskandal sprechen von mindestens 18 geschobenen Spielen und Morddrohungen.

El Gaucho will mit den Blues tanzen

Lange ist es nicht mehr hin bis zum partidazo zwischen den Blues und den Azulgranes. Die Medien hier in Barcelona kennen auf ihren Sportseiten, abgesehen von Berichten über Riesentorläuferin Rienda Contreras und die Razzia im österreichischen Olympiaquartier, beinahe nur das Aufeinandertreffen der beiden 5-Sterne-Teams.
Gastautor | 20.02.2006 mehr lesen

Die Zehn Gebote der Anti-Mafiosi

Spielern wird vorgeworfen, Abseitspfiffe nicht kritisiert zu haben, ein Trainer verteidigt sich mit dem Verweis auf ein der Enttäuschung nach einer Niederlage entsprungenes Handgemenge im Kabinengang. Der belgische Wettskandal offenbart erstaunliche moralische Ansprüche an die Aktiven. ballesterer online hilft mit einem Verhaltenskodex.
ballesterer # 121

Der nächste Ballesterer

Der nächste ballesterer fm erscheint am 18.05.2017.

Abo bestellen

Leserbrief

an den ballesterer_web_small.png