10 Ausgaben ballesterer um nur 39 Euro:

Hier geht's zu deinem längst fälligen Abonnement!

Die Konterrevolution

cache/images/article_1614_00512765_140.jpg Er galt als Brot der Armen, gespielt von Liberos und Leichtathleten. Die Geschichte des Catenaccio. Oder: Wie ein trinkfester Triestiner, ein eitler Gockel und ein verrückter Philosoph den italienischen Fußball revolutionierten. (Foto: Imago)

Kartnigs Endspiel

cache/images/article_1619_ms_q_bea_140.jpg Alle waren dabei, als Kartnig den SK Sturm zum Meister gemacht hat, als es gegen die Wiener und den Rest von Europa Ging, als der Hannes für uns das Geld abgeschafft hat. Ein Anstoß zum Prozess gegen den ehemaligen Sturm-Zampano.

Club 2x11: Falsche Amateure, halbe Profis

cache/images/article_1613_club_featu_140.jpg Am kommenden Donnerstag, den 7. April, wird in der Hauptbücherei Wien im Club 2x11 ein »heißes Eisen« unter die Lupe genommen. Ab 19 Uhr diskutiert der Wiener Verbandspräsident Robert Sedlacek mit Vereinsvertretern wie Hannes Auinger (Wiener Sportklub) und Lorenz Kirschlager (First Vienna) über Ligastrukturen, Lizenzbestimmungen und die Grauzone zwischen Amateur- und Profibetrieb.

»Es ist wichtig, sich zu schützen«

cache/images/article_1612_dag_140.jpg Ekrem Dag spielt seit drei Jahren für Besiktas und könnte am Dienstag in Istanbul zu seinem fünften Länderspiel im ÖFB-Team kommen. Ende 2009 sprach der ehemalige Sturm-Kicker mit dem ballesterer über die besten Fans der Welt, sein multiethnisches Selbstverständnis und sein vorsichtiges Auftreten in der türkischen Öffentlichkeit.

Sekagya und das goldene Bäuchlein

cache/images/article_1611_sekagya_140.jpg Uganda ist weit weg und sein Sprachengewirr groß. Die falsche Aussprache des Nachnamens von Ibrahim Sekagya deshalb entschuldbar. Doch Thomas König hätte nur nach Italien fahren müssen, dann hätte er Milan-Trainer Allegri zumindest kein goldenes Bäuchlein angedichtet.

Döblinger Klassenkampf

cache/images/article_1600_ostermann0_140.jpg
Für die Vienna geht es im Frühjahr nicht nur um den Klassenerhalt. Denn die Visionen von Präsident Herbert Dvoracek sind eng mit dem Profifußball verknüpft. Und auch die Fans wollen nicht in die Regionalliga zurück.

Nie mehr Meister

cache/images/article_1603_leith_140.jpg
Die Titelmesse ist gelesen, bevor die Meisterschaft begonnen hat. Kaum eine Liga wirkt durch die Dominanz zweier Vereine so eintönig wie die schottische Premier League. Aber ein Streifzug durch die rauen Hafengegenden, verstaubten Vereinsmuseen und geschichtsbeladenen Stadien des Landes zeigt: Glasgow ist längst nicht alles.

Die Gehirnerschütterung

cache/images/article_1605_mandl_140.jpg NOTFALLAMBULANZ Nach einer Gehirnerschütterung soll man nicht Fußball spielen. Wer dennoch weiterspielt, braucht sich über etwaige Folgen nicht zu wundern.

»Wenn der Sportklub anfragt...«

cache/images/article_1609_buchi_140.jpeg Markus Buchinger ist ein Dornbacher Urgestein und im Winter nach sechs Jahren wieder zum Wiener Sportklub zurückgekehrt. Im Interview mit dem Stadionmagazin alszeilen spricht er über seine persönliche Zukunft, seinen fußballverrückten Vater und die schwarz-weiße »C&K-Frage«.

Rebellion ohne Pause

cache/images/article_1602_fcsp_graff_140.jpg Ein schwarzer Totenkopf auf rotem Grund gibt der Fankultur beim FC St. Pauli im Kampf gegen die fortschreitende Kommerzialisierung ein neues Gesicht. Ein Lokalaugenschein am Millerntor zeigt: Hinter der Parole »Bring Back St. Pauli« steht vor allem die Sorge um die eigene Identität.
Robert Hummer, Andreas Reiter | 04.03.2011 mehr lesen

»Walking in a Flogel Wonderland«

cache/images/article_1608_flö_140.jpg Von 1997 bis 2002 spielte der Ex-Internationale bei Heart of Midlothian in Edinburgh. Den Fans ist er heute noch gut in Erinnerung, schließlich war er Teil der Cupsiegermannschaft von 1998. Im Interview spricht Thomas Flögel über die schottische Härte, weinrote Stadien und unverständliche Austriazismen.

Mit ballesterer & tipp3 zum Belgien-Match

cache/images/article_1610_belgien_la_140.jpg Was war das für ein denkwürdiger Fußballabend in Brüssel: Acht Tore, 93 Minuten Hochspannung und ein legendärer TV-Auftritt von Stefan Maierhofer! Für das Rückspiel in der EM-Qualifikation am 25. März verlost der ballesterer in Kooperation mit tipp3 zehn mal zwei Eintrittskarten.

Der Spucker und sein Richter

cache/images/article_1606_pechino_140.jpg Solche Dinge können nur in der hässlichsten Meisterschaft der Welt passieren. Zwei Spieler, Roma-Verteidiger Aleandro Rosi und Napoli-Stürmer Ezequiel Lavezzi, bespucken sich und kommen damit davon. Wohlwissend, dass alle die Aktion im Fernsehen gesehen haben, machen sie nach dem Spiel das Mea culpa.
Matteo Patrono | 04.03.2011 mehr lesen

»Ich bin noch nie abgestiegen«

cache/images/article_1599_60topic_140.jpg Die Vienna geht am Freitag mit dem Match gegen St. Pölten in eine schwierige Frühjahrssaison. Auf die Nichtabstiegsplätze fehlen dem Schlusslicht der Ersten Liga sieben Punkte. Kapitän Eldar Topic gibt sich im Interview mit dem ballesterer dennoch kämpferisch und zuversichtlich.

Harmonie in der Vorstadt

cache/images/article_1598_p1000070_140.jpg Mit dem Luton Town FC spielt ein ehemaliger Ligacup-Gewinner in den Niederungen der englischen Liga. Wenig erinnert noch an den Final-Triumph gegen Arsenal. Einzig der übermächtige Schatten, den die Hauptstadt Woche für Woche auf den Klub wirft.

Die Grenzen der freien Welt

cache/images/article_1577_imago05864_140.jpg Selbstbestimmung versus Repression, freie Ausdrucksformen und zensurierte Choreografien, faire Auseinandersetzung oder gewalttätige Exzesse die Geschichte der Ultra-Bewegung ist eine Geschichte voller Missverständnisse. Das Bewusstsein darüber wollen jetzt zwei neue Buchpublikationen schärfen.

Club 2x11 - »Kulturgut Ultras«

cache/images/article_1596_club2x11_140.jpg Ultras - von den einen geliebt, von den anderen gehasst. Im Rahmen des Club 2x11 in der Wiener Hauptbücherei diskutieren am 24.2. ab 19 Uhr Kai Tippmann, Domenico Mungo und ein Vertreter der Ultras Rapid über die unterschiedlichen Ausprägungen der populärsten und umstrittensten Fankultur Europas.

Der Bandscheibenvorfall

cache/images/article_1593_buffon_140.jpg
Sowohl Fußballer als auch rückgratlose Funktionäre sind gefährdet, einen Bandscheibenvorfall zu erleiden. Warum das so ist und Sie lieber Sechsertragerl statt Bierkisten kaufen sollten, erfahren Sie in der Notfallambulanz.

Farewell to Hell

cache/images/article_1594_alisamiyen_140.jpg Im Ali Sami Yen von Galatasaray wurden nur wenige Freundschaften mit Gegnern geschlossen, der Ruf als »Hölle« basiert aber auf einem Lausbubenstreich. Zum Abschied aus dem Stadion gab es einige Turbulenzen, die sich bei der Eröffnung seines Nachfolgers in einen Eklat mit dem türkischen Premier Erdogan auswuchsen.

Der Rand im Fokus

cache/images/article_1587_walze_140.jpg Unter maßgeblicher Beteiligung langjähriger ballesterer-Autoren wird am morgigen Dienstag (25. Jänner) im Aktionsradius Augarten die Ausstellung »Fußball am Wiener Rand« eröffnet. Unterhausfotos von Wenzel Müller werden ergänzt durch eine Laudatio von Florin Mittermayr und eine Lesung von Notfallambulanzleiter Dr. Wolfgang Pennwieser.

Ösi hat Vertrag

cache/images/article_1586_austria_140.jpg Das Unwort und die Unredewendung des Jahrzehnts. Warum man kein Patriot sein muss, um »Ösi« zu hassen und keine Pisa-Studie braucht, um auch im Fußballermilieu einen Verfall der Deutschkenntnisse zu erkennen.

Barometer: Jahresrückblick 2011

cache/images/article_1585_ogris2_140.jpg Das ballesterer-Barometer beschreibt den Stimmungsgrad in der Redaktion, ist völlig subjektiv und erhält seinen aktuellen Wert durch merkwürdige Zahlenspiele. Exklusiv für die ballesterer-Leser berichtet das Barometer-Team schon jetzt über die wichtigsten Ereignisse im Fußballjahr 2011.
Stefan Kraft | 28.12.2010 mehr lesen

»Der Hans macht, was er will«

cache/images/article_1582_1983-410-6_140.jpg Die Tasche hat er ihm nicht getragen. Dennoch verbindet die Austria-Ikone Herbert Prohaska und den Erz-Rapidler Hans Krankl eine lange, gemeinsame Geschichte. Der heutige ORF-Analytiker über nicht zustande gekommene Mailander Derbys, das Kind im Krankl und dessen unantastbare Popularität.

Das Rückgrat vom Bosporus

cache/images/article_1575_58fans_mar_140.jpg Alen Markaryan ist der bekannteste »Amigo« von Besiktas Istanbul. Der Armenier prägt das Auftreten der Fangruppe »Carsi« diesseits und jenseits des Stadions seit fast drei Jahrzehnten. Kurz vor Ablauf seines Stadionverbots sprach er mit dem ballesterer über falsche Welten, Präsidenten und Planeten.
Erhan Altan, Helmut Neundlinger | 30.11.2010 mehr lesen

»Dann kommt der Hans, und alles lebt auf«

cache/images/article_1583_58weidenau_140.jpg Erich Weidenauer kennt Hans Krankl als Gegner, Mitspieler, Freund und Vorgesetzten. Im Interview mit dem ballesterer spricht der Tormanntrainer und Ex-Bundesliga-Keeper über die »Krankl-Hocke«, den Trainer und Familienmenschen und gescheiterte Beruhigungsversuche in Belfast.

Wie integrativ ist Fußball?

cache/images/article_1584_fairplay_140.jpg Die Initiative FairPlay und die Österreichische UNESCO-Kommission laden am kommenden Montag (13.12.) zu einer Diskussion über das integrative Potenzial des Fußballs in die Wiener Hauptbücherei am Gürtel. Präsentiert wird dabei auch der Dokumentarfilm »Kick im Park«. Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr, der Eintritt ist frei.

»Krankl hat sich nur an Toren gemessen«

cache/images/article_1580_58weber_140.jpg Heribert Weber und Hans Krankl waren die Pole der erfolgreichen Rapid-Mannschaft der 1980er Jahre. Im Interview erzählt Weber vom schwierigen Verhältnis zwischen den beiden Rivalen um die Kapitänsschleife und erklärt, warum Krankl auch nach Kantersiegen angefressen sein konnte und es trotzdem ein Genuss war, ihm zuzuschauen.

»Genau was ich brauch« - die Krankl-Party

cache/images/article_1581_kranklpart_140.jpg Die anderen feiern Jesus Geburt, wir feiern Hans Krankl. Am Freitag, den 10. Dezember, steigt die große Release-Party zur aktuellen ballesterer-Ausgabe im Ottakringer Szenelokal BOEM. Für Stimmung sorgen die DJs Rico Tico, Conny Conter und Maroka, legendäre Krankl-Videos und billiges Bier. Und wer weiß: Vielleicht schaut ja auch der »Nachtfalke« vorbei.

Eric und die Revolution

cache/images/article_1571_cantona_140.jpg ANSTOSS Cantona ist wieder da. Mit einem Dropkick gegen die Banken, den man auch gegen Glazer & Co. anbringen könnte.

Krank(l)

cache/images/article_1573_nfa_zolles_140.jpg NOTFALLAMBULANZ Krankl Hans soll als Aktiver selten krank gewesen sein. Doch wann kann man von krank sein und von gesund sein sprechen? Und wie krank oder gesund ist der heimische Fußball?
ballesterer # 120

Der nächste Ballesterer

Der nächste ballesterer fm erscheint am 13.04.2017.

Abo bestellen

Leserbrief

an den ballesterer_web_small.png