10 Ausgaben ballesterer um nur 39 Euro:

Hier geht's zu deinem längst fälligen Abonnement!

Walter Weis ein Blick zurück

Am 23. Dezember verstarb der langjährige Austria-Funktionär Walter Weis. Anlässlich des 100-jährigen Klubjubiläums ließ der 90-Jährige in der März-Ausgabe des ballesterer große Momente der Klubgeschichte Revue passieren von Matthias Sindelar bis heute.

Kanonier Binder

cache/images/article_1748_9_happel_b_140.jpg Er war der erfolgreichste Wiener Kicker im Nationalsozialismus. Von Fans und Presse bejubelt, wurde Franz Binder auch von NS-Größen umgarnt. Ein Text aus der ballesterer-Serie »Fußball unterm Hakenkreuz« über eine Karriere zwischen Vereinnahmungsversuchen, Blinddarmoperationen und dem österreichischen »Opfermythos«.

Haariges auf der Brust

Seit letztem Sommer prangt das Logo der Qatar Foundation auf dem Trikot des FC Barcelona. Dafür prangern Fanklubs und Ex-Vereinsgrößen Klubchef Sandro Rosell an.

Spaziergang im Vertrauten

cache/images/article_1755_prohaska_b_140.jpg Bei den Stationen in der Karriere von Herbert Prohaska gibt es einen fixen Bezugspunkt: die Wiener Austria. In ihrem vertrauten Umfeld bewegte sich der vom Verein soeben zum Jahrhundertfußballer gekürte Mittelfeldregisseur stets sicher wie ein Fisch im Wasser.

Auf Zak: Ungeliebte Ukraine

13 der 16 für die EM-Endrunde qualifizierten Mannschaften werden während des Turniers in Polen wohnen und weite Anfahrtswege in Kauf nehmen. Die Ukraine erfreut sich keiner sonderlichen Beliebtheit.
Radoslaw Zak | 14.12.2011 mehr lesen

Was braucht die Stadt?

cache/images/article_1745__mg_8320cm_140.jpg Der Beschluss zur Sanierung des Hanappi-Stadions ruft Populisten auf den Plan: Zu teuer sei die Renovierung, andere hätten das Geld dringender nötig.

¡Vaya Semanitas!: Die Angst vorm Pelotazo

Fädelt Real Madrid-Präsident Florentino Perez den nächsten skandalösen Deal mit der Politik ein? Was ändert sich durch den Machtwechsel an Spaniens Staatsspitze? Und ein Minijahresrückblick vor dem Clasico am Samstag.

Manipulation und Wettbetrug im Club 2x11

cache/images/article_1741_club_publi_140.jpg Die Negativschlagzeilen reißen nicht ab: Manipulierte Spiele in der Türkei, Griechenland und Italien. In Deutschland beschreibt ein Ex-Kicker des FC St. Pauli in einem Buch, wie ihn die Spielsucht in die Fänge organisierter Krimineller trieb. Der Club 2x11 stellt sich deshalb am 24. November die Frage »Wie sauber ist der Fußball?« und hat dafür eine prominente Runde in die Hauptbücherei Wien eingeladen.

Außer Kontrolle

cache/images/article_1738_aussee_140.jpg Als der SV Bad Aussee vor vier Jahren in die Erste Liga aufstieg, stand die gesamte Gemeinde Kopf. Es folgten ein Selbstmord des Sportdirektors, ein Konkursverfahren und die Auflösung des Vereins. Nirgendwo in Österreich haben der Größenwahn und der Traum vom Profifußball dramatischer geendet als im Ausseerland.

Meisl-Wohnzimmer statt Austria-Kino

cache/images/article_1735_meisl_dsh__140.jpg »Hoffentlich dauert es nicht weitere 75 Jahre, bis sie wieder zu sehen sind.« So endete der letzte ballesterer-Text über die Pokale und Möbel aus Hugo Meisls Nachlass im März. Es dauerte keine sechs Monate - die Wiener Austria hat sich der Sache angenommen und zeigt die Erinnerungsstücke ab 18. November in ihrem Museum.

Der erloschene Stern

cache/images/article_1733_img_0460_140.jpg Der Red Star FC 93 ist einer der großen alten Fußballklubs Frankreichs. Doch schon seit Jahrzehnten fristet er ein trauriges Dasein in einem baufälligen Stadion vor den Toren von Paris. Eine Reise in die Vorstadt.

Überbieten und Strafen

cache/images/article_1730_nicole_140.jpg In der Diskussion um Gewalt in deutschen Stadien fordern Polit-Hooligans immer mehr und immer härtere Sanktionen. Doch Fußball ist kein rechtsfreier Raum. Und das permanente Überbieten keine Lösung.
Nicole Selmer | 14.11.2011 mehr lesen

Am Pranger des Boulevard

cache/images/article_1729_hell_140.jpg Kürzlich war ich im »Club«, einer Diskussionssendung des Schweizer Fernsehens, in der der Umgang mit Pyrotechnik in Fußballstadien debattiert wurde. Es gibt ja kaum einen Politiker oder Journalisten mehr im Lande, der nicht alles in denselben Topf wirft: Hooligans, Ultras, Gewalttätige, Gewaltbereite, Pazifisten, Pyrozünder, Pyrowerfer, Al-Kaida.
Daniel Ryser | 14.11.2011 mehr lesen

Auf Zak: Polens fehlender Adler

In Polen ist in dieser Woche die neue Trikotkollektion der Nationalmannschaft für die Heim-EM 2012 vorgestellt worden. Dabei wurde ein Traditionsbruch offenkundig, der für viel Ärger und nationalistische Nebengeräusche sorgte.
Radoslaw Zak | 11.11.2011 mehr lesen

»Ich bin der beste Trainer für St. Pölten«

cache/images/article_1726_img_4155_140.jpg Martin Scherb ist ein Beispiel dafür, dass ein erfolgreicher Trainer kein großer Spieler gewesen sein muss. Vier Jahre mit dem SKN St. Pölten haben den 42-jährigen Niederösterreicher selbstbewusst werden lassen. Im ballesterer-Interview spricht Scherb über die Farbdefinition von Tischtüchern, die Details seines Trainingsplans und Kommunikationsdefizite beim ÖFB.

Die Moral der sogenannten Journalisten

cache/images/article_1724_poschmann_140.jpg Nur selten war vor, während und nach einer Übertragung so viel von Fans guten und bösen, echten und falschen die Rede wie am Dienstagabend im ZDF zum Pokalspiel von Borussia Dortmund gegen Dynamo Dresden. Jeder interviewte Spieler, Trainer und Funktionär musste zu den »unerfreulichen Begleitumständen« Auskunft geben.
Nicole Selmer | 27.10.2011 mehr lesen

Die Gäste, die ich rief

cache/images/article_1720_ost_zolles_140.jpg Die Osttribüne der Generali Arena bleibt ein Tummelplatz der extremen Rechten. Mitte September wurde ein aufwendig inszeniertes Requiem für einen Althooligan der Wiener Austria zum Tag der offenen Tür. Der Verein hält sich bedeckt.
Cino Wolkensteiner | 13.10.2011 mehr lesen

Rieder aus Überzeugung

cache/images/article_1723_glasner_140.jpg Nach einer Gehirnblutung musste Oliver Glasner im August seine Karriere beenden. Die 37-jährige Ried-Legende über sein einjähriges Gastspiel beim LASK, die Gründe für das Scheitern vieler Talente und die große Herausforderung bei seiner jetzigen Jobsuche.
Mathias Slezak | 14.10.2011 mehr lesen

Club 2x11 spezial: Land der Legionäre

cache/images/article_1727_leg_140.jpg Am kommenden Mittwoch geht in der Hauptbücherei Wien ein Club 2x11 spezial über die Bühne. Anlässlich des Erscheinens von »Die Legionäre. Österreichische Fußballer in aller Welt« diskutieren die Buch- und ballesterer-Autoren David Forster, Robert Hummer und Bernhard Hachleitner mit Felix Gasselich und Michael Hatz über ihre Erfahrung im Ausland.

»Das Leben ist wie eine Rose«

cache/images/article_1718_dsc02088_140.jpg Kaum ein Tormann legte seine Position so offensiv und verspielt an wie Rene Higuita. Heute tritt Kolumbiens Ex-Teamtormann ruhiger auf, er möchte mit der konservativen Partei in die Lokalpolitik. In einer Wahlkampfpause sprach er mit dem ballesterer über seinen Einfluss auf das FIFA-Regelwerk und den Guardiola Kolumbiens.

Fehler im System?

cache/images/article_1717_rutte_140.jpg Wenn ein Land einen Teamchef sucht, stellt sich zwangsläufig die Frage nach der Qualität seiner Trainer. Österreichs Fachkräfte haben in den letzten Jahren kein gutes Bild abgegeben, die Nachfrage aus dem Ausland geht gegen null. Doch was sagt das über die Ausbildung? Und wer ist verantwortlich für die Misere?

Da Marcel und kane Hawara

cache/images/article_1716_mathias_140.jpg Ein Schweizer ist neuer Teamchef. Das missfällt vor allem der »Cordoba-Generation«, die um ihre Pfründe fürchtet.
Mathias Slezak | 13.10.2011 mehr lesen

Club 2x11 zum Frauenfußball verschoben

cache/images/article_1714_club_publi_140.jpg Der für 13. Oktober geplante Club 2x11 zum Thema »Was bleibt von der Euphorie? Frauenfußball nach der WM in Deutschland« muss aufgrund der Absage von zwei Podiumsgästen leider auf das Frühjahr 2012 verschoben werden. Wir informieren euch auf der Website rechtzeitig über den neuen Termin.

»Sie haben mich in den Arm genommen«

cache/images/article_1713_klingl_140.jpg ÖFB-Pressesprecher Peter Klinglmüller weiß nicht, was »Abführen« auf Aserbaidschanisch heißt. Am vergangenen Freitag nach dem EM-Qualifikationsmatch in Baku hat er aber erlebt, wie es sich anfühlt. Im ballesterer-Exklusivinterview lässt Klinglmüller den Polizeieinsatz in der Balga Arena noch einmal Revue passieren.

Politisch blind in Bremen

cache/images/article_1711_racailleve_140.jpg Der Überfall auf eine Feier von antirassistischen Bremer Ultras in den Räumen des Fanprojekts sorgte vor mehr als vier Jahren für große Empörung und führte zu Veränderungen in der Werder-Fanszene. Vergangene Woche wurde der Prozess gegen die Angeklagten aus der Neonaziszene eröffnet. Die politische Dimension spielte für das Gericht, das ein schnelles Ende des Prozesses anstrebt, keine Rolle.
Nicole Selmer | 27.09.2011 mehr lesen

»Meine Spieler haben maximale Freiheit«

cache/images/article_1698_65spiel_fr_140.jpg Mit taktischer Finesse hat Ney Franco Brasilien bei der U20-WM in Kolumbien zum Titel geführt. Mit dem ballesterer sprach der Teamchef darüber, wie seine Spieler Chaos stiften, warum sich sein Verbandsjob ideal mit seiner Vaterrolle verbinden lässt und weshalb er sich gesetzlichen Schutz für seine Kollegen wünscht.

»Ich hasse lange Bälle«

cache/images/article_1709_pope1_140.jpg George Popkhadze hat in seiner Karriere schon viel gesehen. Nach Stationen in Georgien, Griechenland und Dänemark beackert der 24-Jährige seit dem Sommer die linke Außenbahn von Sturm Graz. Im Interview mit Sturm12.at spricht er über seinen »päpstlichen« Spitznamen, die harte Schule von Trainer Franco Foda und seine Abneigung gegenüber Kick and Rush.

Feiersingers Comeback

cache/images/article_1707_mail-anhan_140.jpg Eigentlich hat Wolfgang Feiersinger seine aktive Karriere 2004 beendet. Nicht aber für Reinhard Waldenberger. Dem Sportchef des ORF-Landesstudios Oberösterreich ist der »Sali« im Spiel LASK gegen WAC/St. Andrä­ am 22. August auf dem Rasen des Linzer Stadions erschienen. Und zwar in Person von LASK-Kapitän René Aufhauser. 
Andreas Kump | 12.09.2011 mehr lesen

Doppel-Conference in Ottakring

cache/images/article_1712_reise_140.jpg »Lokal und global hören kontinental sehen« heißt es am 29. September, wenn sich der ballesterer und die Straßenzeitung Augustin im »Reisebüro« in Ottakring begegnen. Klaus Federmair präsentiert die besten Groundhopping-Berichte der letzten elfeinhalb Jahre, alternierend wird Florin Mittermayr die unterhaltsamsten »Kick-Tipps« aus Wiens einzig wahrem Boulevardblatt verlesen.

»Tot im Tor« - Lesung & Diskussion

cache/images/article_1710_totimtor_140.jpg Am kommenden Freitag (23. September) präsentiert Alexander Haide in der Hauptbücherei Wien seinen im echomedia-Verlag erschienenen Fußballroman »Tot im Tor«. Im Anschluss an eine Lesung diskutiert der Autor mit ballesterer-Chefredakteur Reinhard Krennhuber und Thomas Hollerer von der Rechtsabteilung des ÖFB über die Hintergründe seines Buchs und die Parallelen zum heimischen Fußballgeschäft. Beginn ist um 19 Uhr, der Eintritt ist frei.
ballesterer # 121

Der nächste Ballesterer

Der nächste ballesterer fm erscheint am 18.05.2017.

Abo bestellen

Leserbrief

an den ballesterer_web_small.png