Autor/in: Christoph Heshmatpour / 1 - 10/10
Seite: 1

Von der Ausnahme zur Regel

Die EM wird in einem Land stattfinden, das ganz offiziell im Ausnahmezustand ist. Individuelle Freiheiten sind eingeschränkt, doch der Einfluss aufs Geschäft soll so gering wie möglich sein.

Tonis Triumphstätte

cache/images/article_2600_tdf_toulouse_140.jpg

Toulouse, mon amour. Von 418 bis 507 nach unserer Zeitrechnung Hauptstadt des Westgotenreichs, heute Hauptgeschäftssitz von Airbus und damit Stadt der größten Flugzeugfabrik Frankreichs sowie Heimat des 19-fachen französischen Rugbymeisters Stade Toulousain.

Der längste Marathon der Welt

cache/images/article_2526_tdf_140.png

Bordeaux ist eine hübsche Stadt. Das Klima in der Region Aquitaine ist angenehm, die Menschen sind freundlich, die Weinkultur weltberühmt. Der FC Girondins de Bordeaux gehört zu den erfolgreicheren Klubs in Frankreich, obwohl er nach dem verlorenen Finale im UEFA-Cup 1996 gegen Bayern München Zinedine Zidane, Bixente Lizarazu und Christophe Dugarry abgab und seither nicht mehr viel gerissen hat. 

Das Runde muss ans Runde

cache/images/article_2509_tourdefrance-01_140.png

Die Association Sportive de Saint-Etienne Loire ist mit zehn Meisterschaften französischer Rekordmeister vor Olympique de Marseille mit neun und dem FC Nantes mit acht Titeln. Paris Saint-Germain ist dank katarischer Milliarden zwar aktuell auf den Meistertitel abonniert, hält aber erst bei fünf Siegen und kann Saint-Etienne also frühestens im Jahr 2020 einholen. 

Willkommen bei den Sch’tis!

cache/images/article_2498_tdf_grafik-01_140.jpg

Das EM-Stadion Bollaert-Delelis trägt die Geschichte seiner Heimatstadt im Namen. Lens ist eine Hacklermetropole im von Industrie geprägten Norden Frankreichs, Felix Bollaert war ein lokaler Minenunternehmer, der Anfang der 1930er Jahre die Idee zum Stadionbau hatte, Andre Delelis der langjährige Bürgermeister der Stadt.

Der modernste aller Fußballklubs

cache/images/article_2449_reagenzglas_140.png

Im Jahr 1970 am Reißbrett entworfen, stand das Projekt Paris Saint-Germain stets im Zeichen von Glitzer, Glamour, Geschäftemacherei und Größenwahn. Nach wie vor wartet der Verein jedoch auf den ganz großen Erfolg.

Stadt der Hiebe

Fast fünf Jahre liegt das Verbot der verfeindeten Fangruppen von Paris Saint-Germain nun zurück. Die Auseinandersetzungen zwischen linken und rechten Anhängern gehen jedoch weiter - auf der Straße und in der dritten Liga. 

US Diamantinoise - Club Colonial

cache/images/article_2219_foto_1_140.jpg 8. November 2013
Stade Armand Ribier
Zuschauer: ca. 500
Resultat: 0:4

Der erloschene Stern

cache/images/article_1733_img_0460_140.jpg Der Red Star FC 93 ist einer der großen alten Fußballklubs Frankreichs. Doch schon seit Jahrzehnten fristet er ein trauriges Dasein in einem baufälligen Stadion vor den Toren von Paris. Eine Reise in die Vorstadt.

»Unsterblich wirst du nur mit Titeln«

Steffen Freund wurde mit der DFB-Nationalmannschaft 1996 Europameister. Dem aktuellen Team traut er den Titel bei der EM 2008 zu, auch ohne Steffen Hofmann. Und Österreich werde sich wundern, was der Heimvorteil ausmache.
Autor/in: Christoph Heshmatpour / 1 - 10/10
Seite: 1
ballesterer # 121

Der nächste Ballesterer

Der nächste ballesterer fm erscheint am 18.05.2017.

Abo bestellen

Leserbrief

an den ballesterer_web_small.png